zum Inhalt zur Navigation
├Ąlterer Herr telefoniert fr├Âhlich | Bildnachweis: iStock Goodboy Picture Company

Direkt und pers├Ânlich: Infos aus erster Hand

15. Juli 2021

Wiener SeniorInnen ab 75 Jahren erhalten beim Kontaktbesuchsdienst der Stadt Wien Auskunft ├╝ber soziale Angebote der Stadt und finden ein offenes Ohr f├╝r ihre Anliegen.

Wo kann ich Pflegegeld beantragen? Wie bekomme ich Unterst├╝tzung, wenn ich alleine nicht mehr zurechtkomme? Ich f├╝hle mich durch die Betreuung eines Angeh├Ârigen ├╝berlastet, wer kann uns helfen? Wo finde ich ein passendes Freizeitangebot in meiner N├Ąhe? Solche und ├Ąhnliche Fragen werden in einem pers├Ânlichen Telefongespr├Ąch beantwortet.


Flyer und Poster der Wiener Sozialdienste ├╝ber den Kontaktbesuchsdienst sind nun ├╝berall in der Stadt Wien zu finden.


Der Kontaktbesuchsdienst der Stadt Wien versteht sich seit ├╝ber 40 Jahren als Informationsdrehscheibe f├╝r eine Vielzahl an Themen und Fragestellungen. Er ist eine Kooperation der Bezirksvorstehungen, der SeniorInnenbeauftragten der Stadt Wien und der Wiener Sozialdienste.

Ehrenamtliche MitarbeiterInnen informieren Sie kostenlos und unb├╝rokratisch ├╝ber die Wiener Soziallandschaft. Sie haben ein offenes Ohr f├╝r Ihre Fragen, nennen Ihnen die richtigen Anlaufstellen, senden Informationsmaterial zu und leiten bei Bedarf Ihre Anliegen weiter.

Sie erhalten einen ├ťberblick ├╝ber die sozialen Dienstleistungen der Stadt und wertvolle Anregungen rund um die Themen Vorsorge und Unterst├╝tzung im Alltag.

(c) Wiener Sozialdienste/ iStock Goodboy Picture Company

Diese Seite teilen