zum Inhalt zur Navigation
Links Susanne Herbek Rechts Sabine Hofer-Gruber

Die Stadt Wien hat eine neue Senior:innenbeauftragte

03. Januar 2022

Sabine Hofer-Gruber ├╝bernimmt Funktion von Susanne Herbek

Die Stadt Wien hat eine neue Senior:innenbeauftragte: Sabine Hofer-Gruber ├╝bernimmt mit 1. J├Ąnner 2022 die Position von Susanne Herbek, die sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Sabine Hofer-Gruber startete ihre berufliche Karriere Ende der 1990er Jahre bei der Volkshilfe. 2004 wechselte sie in den Fonds Soziales Wien (FSW), wo sie im Kund:innenservice, der Unternehmensorganisation und in der Gesch├Ąftsf├╝hrung t├Ątig war. 2018 wechselte sie als Referentin und stellvertretende B├╝roleiterin der Gesch├Ąftsgruppe Soziales, Gesundheit und Sport ins Rathaus.

In ihrer neuen Funktion kehrt Sabine Hofer-Gruber in den FSW zur├╝ck und ├╝bernimmt die Leitung der Stabsstelle Senior:innen, der das B├╝ro der Senior:innenbeauftragten der Stadt Wien zugeordnet ist.

ÔÇ×Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit meinem Team und den zahlreichen Kooperationspartner:innen, den Wiener:innen 60plus bestm├Âgliche Lebenswelten zu erm├Âglichen ÔÇô damit Wien in jeder Lebensphase die lebenswerteste Stadt der Welt bleibt.ÔÇť

Sabine Hofer-Gruber, Senior:innenbeauftragte der Stadt Wien

Gro├čer Dank gilt Susanne Herbek

Susanne Herbek hat als Senior:innenbeauftragte der Stadt Wien den Blick auf Wiener Senior:innen ver├Ąndert und zu einem dynamischen Altersbild in der ├ľffentlichkeit beigetragen.

In den vergangenen Jahren hat sie vor allem die Vielfalt dieser gro├čen Bev├Âlkerungsgruppe in den Fokus gestellt und so Angebote wie den Monat der Senior:innen neu gestaltet und aufgefrischt sowie die Plattform Demenzfreundliches Wien entwickelt und ausgebaut. Au├čerdem hat sie den Kontaktbesuchsdienst der Stadt Wien neu konzipiert. Das von Susanne Herbek und ihrem Team aufgebaute breite Netzwerk wird die Stadt auch weiterhin f├╝r die Generation 60plus nutzen.

Das Team der Senior:innenbeauftragten und die Stadt Wien bedanken sich f├╝r das gro├če Engagement und w├╝nschen von Herzen alles Gute f├╝r den nachberuflichen Lebensabschnitt.

(c) PID/Markus Wache

Diese Seite teilen