zum Inhalt zur Navigation
Jahresrueckblick 2023

Highlights des Jahres 2023

29. Dezember 2023

Die Senior*innenbeauftragte der Stadt Wien Sabine Hofer-Gruber versteht sich als Stimme der Wiener Senior*innen. Gemeinsam mit ihrem Team „Wien fĂŒr Senior*innen“ und in Zusammenarbeit mit vielen Partner*innen in der Stadt vertritt sie senior*innenrelevante Anliegen, stĂ¶ĂŸt Projekte an und koor­diniert Veran­staltungen.

Unter dem Motto "Dem Leben mehr Leben" geben ist auch 2023 wieder viel passiert und gelungen:

Schwerpunktthema Einsamkeit

Inhaltlich lag der Jahresschwerpunkt 2023 auf dem Thema Einsamkeit. Beim Expert*in­nen­meeting, das am 23. Mai 2023 im Markhof stattfand, diskutierten etwa 50 Teilneh­mer*innen in verschiedenen Formaten LösungsansĂ€tze und Handlungsmöglichkeiten und arbeiteten an einer Vision fĂŒr die Zukunft. Die Ergebnisse dieses Austauschs flossen in das FSW-Expert*innenforum ein, das am 13. November 2023 im Dachsaal der Wiener Urania stattfand. Referent*innen aus unterschiedlichen Bereichen stellten unter dem Motto „Unser Weg zu mehr Gemeinsamkeit in jedem Alter“ spannende Initiativen und Projekte vor, in deren Rahmen der Einsamkeit entgegengetreten wird.

Fest der Senior*innen und Monat der Senior*innen

Als schwungvolle Auftaktveranstaltung zum „Monat der Senior:innen“ fand am 29. Sep­tem­ber 2023 im Kursalon HĂŒbner Das Fest der Senior*innen statt. Mehr als 700 GĂ€ste verbrachten unter dem Motto „50er und 60er Jahre“ einen vergnĂŒglichen Nachmittag mit Live-Band und Tanz-Workshop. Das Fest war wieder eine wichtige Zeichensetzung fĂŒr die Lebenslust und Dynamik der Senior:innen und stellte gleichzeitig eine gute Gelegenheit dar, miteinander in Kontakt und ins GesprĂ€ch zu kommen.

Im Rahmen des Monats der Senior*innen im Oktober wurden mehr als 60 Veranstaltungen von ĂŒber 50 Kooperationspartner*innen angeboten. Das abwechs­lungs­reiche Programm umfasste die Bereiche Kunst und Kultur, Bewegung und Sport sowie Wissen und Information und war großteils kostenlos. Zu den Zielen des Monats gehören neben der Sichtbarmachung und der Erweiterung des Angebots fĂŒr Senior*innen auch die Vernetzung der teilnehmenden Personen und ihre Aktivierung.

WHO-Beitritt

Als erste Stadt Österreichs ist Wien nunmehr offiziell Mitglied im WHO Global Network for Age-friendly Cities and Communities (GNAFCC). Dieses Netzwerk wurde ins Leben gerufen, um StĂ€dte und Gemeinden dabei zu unterstĂŒtzen, sich auf BedĂŒrfnisse und Heraus­forderungen einer alternden Bevölkerung vorzubereiten und Lösungen zu entwickeln, die das Wohlbefinden und die LebensqualitĂ€t Ă€lterer Menschen fördern. Dies betrifft eine große Zahl an Lebensbereichen wie etwa Wohnen, MobilitĂ€t, Gesundheitsversorgung, soziale Teilhabe und PrĂ€vention. Sabine Hofer-Gruber ist gemeinsam mit "Wien fĂŒr Senior*innen" die koordi­nierende Stelle fĂŒr das WHO-Netzwerk in Wien.

ErklÀrfilm Demenz

Abgeleitet aus der 2022 prĂ€sentierten Demenzstrategie wurden in diesem Jahr innerhalb der Plattform Demenzfreundliches Wien wieder zahlreiche AktivitĂ€ten durchgefĂŒhrt. Hervorzuheben ist dabei die Produktion eines ErklĂ€rfilms zum Thema Demenz, der als wich­tige Maßnahme zur Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung der Wiener Bevölkerung zu betrachten ist. Der Film wird interessierten Partner*innen in einer Lang- und einer Kurzversion sowie in mehreren Sprachen kostenlos zur VerfĂŒgung gestellt.

Senior*innenbarometer

Im Juni 2023 wurden die Ergebnisse des Senior*innen-Barometers prĂ€sentiert. Dabei handelt es sich um eine Zielgruppenstudie, die im Auftrag von „Wien fĂŒr Senior*innen“ gemeinsam mit dem Berichtswesen des Fonds Soziales Wien und dem Gallup Institut durchgefĂŒhrt wurde und in deren Rahmen bereits zum zweiten Mal Wiener Senior*innen zu den Themen LebensqualitĂ€t, Freizeitverhalten, MobilitĂ€t, Internetnutzung und sozialer Lage befragt wurden. Die Ergebnisse der Umfrage sind eine wichtige Grundlage fĂŒr die Entwicklung bedarfsgerechter Maßnahmen und Programme.

Kontaktbesuchsdienst

Der Kontaktbesuchsdienst der Stadt Wien stellt ein kostenloses Service der Stadt Wien dar, bei dem ehrenamtliche Mitarbeiter*innen das soziale Angebot der Stadt Wien (Freizeit­gestaltung, Ehrenamt, Wohnen, Vorsorge, finanzielle Entlastungsmöglichkeiten und vieles mehr) interessierten Personen in deren eigenen vier WÀnden prÀsentieren. Auch 2023 wurde an einer strategischen Weiterentwicklung des Angebots gearbeitet.

Ausblick 2024

Auch 2024 gibt es viel zu tun! Als Schwerpunktthema wird die Altersarmut behandelt werden, denn diese Thematik ist hochaktuell und gerade Àltere Personen sind vielfach armutsgefÀhrdet.

Fest der Senior*innen, Monat der Senior*innen sowie Formate zum Expert*innenaustausch sind ebenfalls wieder fix eingeplant.

Das Team der Wiener Senior:innenbeauftragten wĂŒnscht Ihnen frohe Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2024!

(c) Bilder der Collage: Markus Wache, Wien fĂŒr Senior:innen, FSW/Gregor Mohar, David Bohmann


Diese Seite teilen