zum Inhalt zur Navigation
Frau und Mann auf Motorroller

Senioren-Rose f├╝r Wiener Rollator

20. Oktober 2020

ÔÇ×Wien bietet alles, um aktiv zu bleibenÔÇť ÔÇô mit diesem Versprechen informierte die Stadt Wien im vergangenen Jahr ├╝ber den Monat der SeniorInnen.

Auf dem ÔÇ×Wiener RollatorÔÇť, einem roten Elektroroller, waren Hilde und Peter zu sehen, die aktiv das umfangreiche Angebot der Stadt nutzten. Die Botschaft kam an: Das Motiv wurde bei der elften Verleihung des Medienpreises des ├ľsterreichischen Seniorenrats und des ├ľsterreichischen Journalisten-Clubs in der Kategorie Werbung mit der Senioren-Rose ausgezeichnet.

Mit dem ÔÇ×Wiener RollatorÔÇť stellt die Stadt Wien die Lebensfreude der ├Ąlteren Generation dar und zeigt, dass SeniorInnen Teil der Gesellschaft und nicht nur ÔÇ×altÔÇť sind. Dar├╝ber hinaus bewertete die Jury des Medienpreises Senioren-Rose das Sujet als ein Zeichen daf├╝r, dass man auch im Alter aktiv und fr├Âhlich sein kann ÔÇô und nicht automatisch ein Pflegefall ist. Dr.in Susanne Herbek, SeniorInnenbeauftragte der Stadt Wien, nahm die Auszeichnung im Parlament entgegen. Das Team der SeniorInnenbeauftragten der Stadt Wien freut sich ├╝ber die Auszeichnung und bedankt sich beim Presse- und Informationsdienst der Stadt und der Agentur Lumsden & Friends.

Die ÔÇ×Senioren-RoseÔÇť wurde am 19. Oktober 2020 bereits zum elften Mal vergeben. Eine Jury aus SeniorInnen- und JournalistInnenvertreterInnen pr├Ąmiert Beitr├Ąge in Journalismus und Werbung sowie zutreffende Bilder ├╝ber ├Ąltere Menschen. Die "Senioren-Rose" erhalten MedienmacherInnen f├╝r wirklichkeitsgetreue Darstellungen aus dem Leben von Seniorinnen und Senioren, die "Senioren-Nessel" aber jene, die immer noch lebensferne Klischees ├╝ber ├Ąltere Menschen verbreiten.

Senioren Rose 2020 Team

Die SeniorInnenbeauftragte der Stadt Wien, Dr.in Susanne Herbek, bei der Preisverleihung im Parlament.
v.l.: Wolf Mandl (B├╝ro der SeniorInnenbeauftragten der Stadt Wien), Dr.in Susanne Herbek, Marco Lumsden (Lumsden and Friends), Marta Spannring (Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien)

Diese Seite teilen